alert-erroralert-infoalert-successalert-warningbroken-imagecheckmarkcontact-emailcontact-phonecustomizationforbiddenlockedpersonalisation-flagpersonalizationrating-activerating-inactivesize-guidetooltipusp-checkmarkIcons/Communication/USP/Cash-deliveryIcons/Communication/USP/Delivery-eveningIcons/Communication/USP/Delivery-same-dayIcons/Communication/USP/Delivery-storeusp-deliveryIcons/Communication/USP/Exchangeusp-free-returnsIcons/Communication/USP/Gift-cardIcons/Communication/USP/KlarnaIcons/Communication/USP/Salearrow-backarrow-downarrow-left-longarrow-leftarrow-right-longarrow-rightarrow-upbag-activebag-inactivecalendar-activecalendar-inactivechatcheckbox-checkmarkcheckmark-fullclipboardclosecross-smalldownloaddropdowneditexpandhamburgerhide-activehide-inactivelocate-targetlockminusnotification-activenotification-inactivepause-shadowpausepin-smallpinplay-shadowplayplusprofilereloadsearchsharewishlist-activewishlist-inactivezoom-outzoomfacebookgoogleinstagram-filledinstagrammessenger-blackmessenger-colorpinterestruntastictwittervkwhatsappyahooyoutube
adidas
adidas / Juli 2021
Ashiana Pradhan

Der Tight-Guide: So findest du die richtige Leggings

Jeder sollte sie haben: die perfekte Tight. Ein gutes Modell gibt dir ein kühles und trockenes Tragegefühl, sitzt perfekt, sieht gut aus und fühlt sich noch besser an. Das Wichtigste ist allerdings die richtige Passform – ständiges Hochziehen während des Workouts braucht schließlich keiner. Gemeinsam mit Akesha Smith (einer Expertin aus dem adidas Flagship Store in London und Leichtathletin) und Kim Buerger (adidas Senior Product Managerin) zeigen wir dir, wie du ganz einfach die passende Tight für dich findest.

WIE SOLLTE DEINE TIGHT SITZEN?

„Eine Tight muss sitzen wie eine zweite Haut“, sagt Akesha. „Du solltest gar nicht spüren, dass sie da ist.“

Sie sollte sich deinem Körper anpassen und überall gut anliegen – auch im Schritt. Sitzt sie zu locker oder wirft Falten, wird sie mit Sicherheit rutschen, sobald du dich bewegst. „Andererseits willst du auch nicht, dass sie so eng sitzt, dass sie einschneidet – das lenkt dich während des Workouts nur ab. Bei der richtigen Größe solltest du also keine Kompromisse eingehen“, erklärt Akesha.

editorial-article-bras_tights-body_image-1

HIGH-RISE VS. MID-RISE

Tights mit hohem Bund bieten optimalen Halt und zeigen weniger Haut“, erklärt Kim. „Sie bewegen sich mit dir, aber geben dir gleichzeitig das Gefühl, dass alles gut eingepackt ist.“ Dadurch, dass sie bis zur Taille reichen, sitzen sie sicher und rutschen nicht, auch wenn du beim Workout Vollgas gibst. Außerdem sorgt eine High-Rise-Tight in Kombination mit einem Sport-BH für einen angesagten und aufregenden Look.

Unsere Tights mit hohem Bund sind einfach magisch – ich persönlich trag sie fast jeden Tag. Besonders, wenn ich weiß, dass ich mich viel bewegen oder auch mal eine unvorteilhafte Position einnehmen muss, geben sie mir einfach dieses bisschen extra Sicherheit.

Je nach Länge deines Oberkörpers reichen Mid-Rise-Tights normalerweise bis zum Bauchnabel und haben einen elastischen Bund. „Wenn ich im Studio an den Geräten trainiere oder mich nicht ganz so intensiv bewege, trage ich gerne Tights mit mittelhohem Bund“, sagt Akesha.

editorial-article-bras_tights-body_image-2

DIE LÄNGE

Die Länge deiner Tight hängt ganz von deinen Vorlieben und natürlich dem Wetter ab. Bei kalten Temperaturen greift man lieber zu einem langen Modell. An heißen Tagen oder wenn du grundsätzlich beim Training weniger Stoff an den Beinen magst, ist eine kurze Tight das Mittel der Wahl. Unser Tipp: Mit mehreren Designs in verschiedenen Längen kannst du flexibler auf die Gegebenheiten reagieren.


  • Lange Tights

Ideal für: kaltes Wetter oder alle, die gerne das ganze Bein bedeckt haben. „Wenn ich im Winter laufen gehe, bevorzuge ich auf jeden Fall eine lange Tight, damit möglichst wenig Haut der Kälte ausgesetzt ist“, erklärt Akesha.



  • 7/8-Tights

Ideal für: alle, denen lange Tights aufgrund ihrer Größe zu lang sind oder die einfach einen etwas kürzeren Schnitt bevorzugen. „Bei der Länge der Tight geht es nicht nur um kalt oder warm, sondern auch um die eigene Körpergröße“, sagt Akesha. „Egal, ob du eher kleiner oder größer bist – bei uns findest du die richtige Tight.“



  • 3/4-Tights

Ideal für: alle, die es etwas kürzer mögen, denen Capri- oder Radlerhosen aber zu kurz sind.



  • Capri-Tights

Ideal für: alle, die nach einer Tight suchen, die genau unter dem Knie aufhört.



  • Radler-Länge

Ideal für: Training an warmen Tagen. Manche Tights in dieser Länge haben zusätzlich Kompressionsbereiche speziell fürs Radfahren.



  • Kurze Tights

Ideal für: alle, die beim Sport gerne kurz tragen.



DIE AKTIVITÄT

„Kund_innen, die eine Tight suchen, frage ich immer zuerst danach, welche Art von Sport sie darin machen wollen“, erklärt Akesha. „Jedes Modell ist mit bestimmten Technologien und Features für verschiedene Ansprüche ausgestattet. Deshalb ist es vor dem Kauf wichtig, zunächst zu überlegen, was man mit der Tight vorhat.“

Ob du läufst, Yoga machst oder in einer HIIT-Session alles aus dir rausholst – jede Tight hat bestimmte Features für bestimmte Bedürfnisse.

Kim stimmt ihr da ganz zu. Eine Lauftight ist zum Beispiel mit feuchtigkeitsableitender Technologie ausgestattet, während bei einer Yogatight der Fokus eher auf einem weichen, anschmiegsamen Material liegt.



editorial-article-bras_tights-body_image-3

DIE FEATURES

Verschiedene Features können dein Trainingserlebnis verbessern, indem sie für mehr Komfort sorgen oder dich auf bestimmte Weise beim Workout unterstützen. Die wichtigsten sind:

  • Taschen

Einige Tights haben kleine Taschen am Bund oder am Bein, in denen du wichtige Kleinigkeiten verstauen kannst und sie immer griffbereit hast.


„Alle meine Tights haben Taschen“, gibt Akesha zu. „Vor allem, weil ich beim Laufen gerne einen Snack dabeihab – ich steck mir immer einen Keks oder Riegel ein!“


  • Bund mit Kordelzug

Bei Tights mit Kordelzug kann man den Bund je nach Bedarf selbst enger ziehen. Das kommt vor allem Läufern zugute, da so auch auf langen Strecken ein sicherer Sitz garantiert ist.


„Unsere High-Support-Tights sind mit Kordelzug ausgestattet, da sie für intensivere Workouts designt wurden“, sagt Akesha. „Ich liebe dieses Feature beim Laufen, weil ich mir dann keine Gedanken machen muss, dass meine Tight beim nächsten Zwischensprint rutscht. Das ist tatsächlich schon passiert! Seither kommt mir keine Lauftight ohne Kordelzug mehr in die Tüte.“


  • Reflektierende Details

Details, die im Dunkeln leuchten oder Licht reflektieren sind wichtig, um gut gesehen zu werden, wenn man frühmorgens oder spätabends im Freien Sport treibt.


  • Nähte

Sichtbare Nähte an einer Tight können zu einer schönen Silhouette beitragen oder in entsprechender Kombination sogar die Muskeln unterstützen. Tights mit wenigen oder gar keinen Nähten hingegen passen sich dir wie eine zweite Haut an und sind angenehm leicht.


  • Mesh-Einsätze

Hier trifft Style auf Atmungsaktivität. „Mesh-Einsätze an den Beinen sehen immer aufregend aus“, sagt Akesha. „Diesen Vorteil sieht man auf den ersten Blick, aber es ist nicht der einzige – sie sorgen auch für Luftzirkulation in den Bereichen, in denen du beim Training besonders schwitzt.“


  • Zweite-Haut-Gefühl

Bestimmte Tights verbessern mit einer Kompressionspassform die Durchblutung der Beine. Die erhöhte Sauerstoffzirkulation wirkt sich positiv auf deine Leistungsfähigkeit und die Muskelregeneration aus, das heißt, die Wahrscheinlichkeit eines Muskelkaters ist geringer.

editorial-article-bras_tights-body_image-4

DIE MATERIALIEN UND TECHNOLOGIEN

Gerade bei intensiven Workouts wirst du feststellen, welchen Unterschied das Material der Tight macht. Es sollte leicht und atmungsaktiv sein. Feuchtigkeitsabsorbierende Materialien und Technologien wie AEROREADY leiten sogar Schweiß von der Haut ab, damit du dich immer trocken und frisch fühlst.

Ich empfehle AEROREADY vor allem für Workouts bei warmem Wetter. Bei dieser Technologie ist alles auf ein kühles Tragegefühl ausgerichtet. Für die kältere Jahreszeit gibt es unsere COLD.RDY Technologie. Dank einer Extralage hält sie schön warm, leitet aber gleichzeitig auch Schweiß ab.

Werde Teil unserer Mission, Plastikmüll ein Ende zu setzen, und achte auf Produkte, die mit recycelten Materialien hergestellt werden. Viele unserer Tights gehören schon zu unserer Primegreen Serie, die verschiedene funktionale Recyclingmaterialien umfasst, und haben einen Recyclinganteil von mindestens 40 %.



editorial-article-bras_tights-body_image-5

DER STYLE

Natürlich ist auch das Aussehen ein wichtiger Entscheidungsfaktor. „Ein schönes Design ist der zweitwichtigste Aspekt beim Kauf einer Tight“, weiß Akesha.

Eine Tight, die stylish aussieht, gut sitzt und deine Figur akzentuiert, gibt dir ein fantastisches Gefühl und das wirkt sich auch auf deine Performance beim Sport aus.

In Kombination mit dem passenden Sport-BH können großartige Looks entstehen. Wähle das Design, Muster und die Farbe, die zu deiner Persönlichkeit passen und hab Spaß mit deinem Workout-Outfit.



DAS RESÜMEE

Es gibt unzählige Tights und jede unterstützt dich auf ihre Weise beim Workout. Doch eines haben sie alle gemeinsam: Egal, ob du einen Marathon läufst, im Gym Gewichte stemmst oder es dir einfach gemütlich machst – sie müssen bequem sein und du musst dich wohlfühlen. Die perfekte Tight fühlt sich gut auf der Haut an, sitzt sicher ohne zu rutschen und gibt dir beim Sport ein super-selbstbewusstes Gefühl.



ENTDECKE UNSERE TIGHTS UND FINDE DIE RICHTIGE FÜR DICH

adidas / Juli 2021
Ashiana Pradhan