Icons/Social/GoogleCreated with Sketch.
adidas
adidas / Mai 2020

SETZ PLASTIKMÜLL EIN ENDE

Stell dir vor, du stehst auf dem Court und das Spiel ist fast verloren. Kannst du noch einmal zurückkommen? Schaffst du ein Comeback? Wie kann man das Ruder noch einmal herumreißen, wenn der Ausgang bereits unvermeidlich scheint? Unsere Erde steht vor einem ähnlichen Problem, nur dass es hier um wesentlich mehr geht. Die Plastikverschmutzung der Ozeane hat einen traurigen Höhepunkt erreicht. Es ist Zeit, das Spiel zu drehen. Es ist Zeit für ein Comeback.

WEGWEISER FÜR EINE NACHHALTIGE ZUKUNFT


Die Plastikverschmutzung ist ein enormes Problem – und sie steigt rapide. In den letzten 16 Jahren wurde weltweit mehr Plastik produziert als in den gesamten 50 Jahren davor.

Wenn Plastikmüll weiterhin unsere Meere flutet, wird es 2050 laut Umweltschützern mehr Plastik als Fische in den Ozeanen geben.

Es ist unsere Generation, die für eine bessere Zukunft sorgen muss.

Das mag apokalyptisch klingen, aber es ist noch nicht zu spät für ein Comeback – vorausgesetzt, wir alle ändern unsere Einstellung: „Wir alle müssen jetzt handeln. Wenn wir noch länger warten, wird alles nur noch schlimmer. Es ist unsere Generation, die für eine bessere Zukunft sorgen muss.“ Stefanos Tsitsipas ist bekennender Umweltschützer und ruft die Follower seines Vlogs immer wieder dazu auf, für den Schutz des Planeten einzustehen.

TENNIS_RG_20_DIGITAL_STORYPAGE_01


ES IST NIE ZU SPÄT FÜR EIN COMEBACK

Er hat natürlich recht. Wir alle haben unseren Beitrag zu leisten, nicht nur indem wir unsere Gewohnheiten ändern, sondern auch indem wir neue Lösungen für das Problem finden. Seit 2012 erforscht adidas immer neue, innovative Wege, der Plastikflut ein Ende zu setzen. Unser Ziel ist es, bis 2024 komplett auf unrecycelten Polyester zu verzichten. Unsere Produkte aus Recyclingmaterialien zeigen, dass man verantwortungsvoll mit der Umwelt umgehen und trotzdem erstklassige Performance bieten kann.

Wenn wir unsere Ozeane erhalten wollen, müssen wir jetzt tätig werden.

„Wenn wir unsere Ozeane erhalten wollen, müssen wir jetzt tätig werden. Deshalb freue ich mich, dieses Statement für mehr Nachhaltigkeit auf dem Court tragen zu dürfen“, sagt Alexander Zverev, der in Hamburg aufwuchs und sich als Nordlicht dem Meer sehr verbunden fühlt. Gemeinsam mit Dominic Thiem, Stefanos Tsitsipas,  Garbiñe Muguruza und Angelique Kerber setzt er ein Zeichen für saubere Ozeane und spielt in der PRIMEBLUE Tenniskollektion.

TENNIS_RG_20_DIGITAL_STORYPAGE_02


WAS IST PRIMEBLUE?

Die Zusammenarbeit zwischen adidas und Parley entstand aus dem Bewusstsein für unsere Umweltprobleme und dem unermüdlichen Streben danach, eine Lösung zu finden. Alle PRIMEBLUE Produkte mit Parley Ocean Plastic bestehen aus recyceltem Müll, der an Stränden und in Küstenregionen gesammelt wird, bevor er ins Meer gelangen kann. Jedes einzelne Design hat das Ziel, das Spiel zu drehen und für eine bessere Zukunft unseres Planeten zu sorgen.

adidas / Mai 2020
Tags